• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Lebensmittelversorgung durch Mörlheimer Ladengeschäfte gesichert

Lebensmittelversorgung in MörlheimDie unsichtbare Bedrohung

Das hat uns alle kalt erwischt. Plötzlich ist sie da. Die unsichtbare Bedrohung, wie wir sie in so manchen Hollywoodfilmen gesehen haben. Die Pandemie durch Corona. Aber vorbereitet fühlen wir uns nicht. Also tun wir, was wir tun können. Was wir im Griff haben, anders als die unsichtbare Bedrohung. Wir decken uns mit Lebensmitteln ein. Hamstern sie.

Aber das ist gar nicht notwendig und in so manchen Fällen gar nicht sinnvoll. Wir Mörlheimer*innen haben mit unseren drei Ladengeschäften eine gute und stabile Versorgung mit Lebensmitteln. Das konnten mir alle vier versichern. Jedoch ist der Ablauf des Einkaufs in diesen Zeiten ein anderer. Streng nach Vorschrift und doch immer etwas unterschiedlich. Das erfordert von uns Kunden ein gewisses Maß an Geduld und Flexibilität. Der Einkaufsablauf in unseren Mörlheimer Ladengeschäften sieht wie folgt aus:

Dorfladen

Der Dorfladen von Herrn Heinrich hat zurzeit jeweils von Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. In den Dorfladen darf jeweils nur ein*e Kund*in, wobei Herr Heinrich die / den Kund*in am Hoftor in Empfang nimmt. Dort muss man als erstes seine Hände desinfizieren. Danach ist der Eintritt in den Dorfladen erlaubt. Das Berühren der Waren ist nur Herrn Heinrich mit Handschuhen gestattet. Der Kunde wählt aus, Herr Heinrich packt alles zusammen. Es kann nur mit Bargeld bezahlt werden und der Einkauf wird erst außerhalb des Dorfladens an die / den Kund*in übergeben. Der Verkaufstresen sowie die Türklinken werden regelmäßig mit Flächendesinfektionsmitteln gereinigt. Zu kaufen gibt es hier alles an Grundlebensmitteln, wobei Herr Heinrich mir versicherte das insbesondere Toilettenpapier, H-Milch, Mehl (Weizen Typ 405), Zucker, Salz, Trockenhefe, Eier und Getränke in ausreichender Menge da sind. Bei Fragen wenden Sie sich an Herrn Heinrich, Mörlheimer Hauptstraße 67, Tel.: 06341/950307.

Hofladen Starck

Der Hofladen Starck hat die gewohnten Öffnungszeiten: Montags von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr, dienstags bis freitags von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:300 Uhr, sowie samstags von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr. Die Kunden dürfen den Hofladen nicht betreten. Der Verkauf erfolgt an der Tür, wobei zum Schutz der Kunden eine Überdachung aufgebaut ist. Die Kund*innen wählen ihren Einkauf aus und die Mitarbeiter vom Hofladen Starck stellen den Einkauf zusammen. Dieser wird an der Tür ausgegeben, wo auch die Bezahlung in bar erfolgt. Hier wird um etwas Geduld gebeten, da nur eine Kasse geöffnet ist. Eine telefonische Vorbestellung ist auch möglich. Dann wird Ihr Einkauf schon vorgerichtet. Bei Bedarf wird der Einkauf auch bis in Ihren Kofferraum gebracht. Falls durch neue Auflagen der Behörden dieser Betrieb nicht mehr aufrechterhalten werden kann, wird  schon über einen für den näheren Umkreis begrenzten Lieferservice nachgedacht. Zu kaufen gibt es täglich frisches Gemüse und Salate. Die Spargelsaison fängt erst noch an. Mir wurde noch der Rat gegeben, dass das Gemüse und insbesondere die Kartoffeln besser beim Hofladen gelagert werden als bei Ihnen zu Hause, da die Lagerumgebung besser geregelt werden kann. Bei Fragen wenden Sie sich an Familie Starck, Mörlheimer Hauptstraße 43, Tel.: 06341/9686024 oder Mobil 0176/78246228.

Bäckerei Scheurich

Die Bäckerei Scheurich hat die gewohnten Öffnungszeiten jeweils Montag bis Samstag von 6:00 Uhr bis 11:30 Uhr. In den Verkaufsraum dürfen nur 2 Kund*innen, daher wird darum gebeten nicht mit der Familie oder Freunden einkaufen zu kommen. Ungewohnt ist, dass die Verkäufer*innen hinter einer Plexiglasscheibe sind. Den Verkäufern*innen ist freigestellt, ob sie mit Handschuhen oder mit einer Plastiktüte als Handschuh die Waren berühren. Zusätzlich sind natürlich auch Zangen für die Feingebäcke im Einsatz. Alle Flächen und Zangen werden regelmäßig desinfiziert. Auf die Theke dürfen leider keine Einkaufstaschen mehr gelegt werden. Der Infektionsschutz steht vor dem Umweltschutz. Zu kaufen gibt es wie gewohnt täglich frisch alle Teigwaren wie Brote, Brötchen und süße Feingebäcke. Fertig Verpackt übergibt der/die Verkäufer*in die gewählten Waren an den Kund*in. Die Bezahlung ist in bar und mit der aufladbaren Kundenkarte möglich. Eine telefonische Vorbestellung oder eine Vorbestellung über die Homepage der Bäckerei Scheurich ist möglich. Dann wird ihr Einkauf in der Mörlheimer Filiale vorgerichtet. Bei Fragen wenden Sie sich an die Filiale in Mörlheim, Mörlheimer Hauptstraße 37, Tel.: 06341/52908 oder an die Familie Scheurich unter der Telefonnummer 06347/919199, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. (www.baeckerei-scheurich.info)

Weingut Rothmeier

Das Weingut Rothmeier hat die gewohnten Öffnungszeiten jeweils Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr, sowie samstags von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Eine Weinprobe ist derzeit aus hygienischen Gründen nicht erlaubt. Der Verkauf findet wie gewohnt statt. Die Bezahlung ist in bar oder mit EC-Karte möglich. Eine telefonische Vorbestellung ist auch möglich. Bei einem Großeinkauf hilft die Familie gern beim Einladen in das Auto. Notfalls mit dem Stapler. Falls durch neue Auflagen der Behörden dieser Betrieb nicht mehr aufrechterhalten werden kann, ist der Versand noch eine Option. Bei der zurzeit gültigen Bewegungseinschränkung ist natürlich eine gute Flasche Wein ein kleines Highlight nach dem Homeoffice. Bei Fragen wenden Sie sich an die Familie Rothmeier unter der Telefonnummer 06341/52600 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. (www.weingut-rothmeier.de)

Durch die Allgemeinverfügung vom 19.03.2020 sind unsere Gasstätten "Zum Ochsen" und "Zum Bahnhof" derzeit geschlossen.

Mit dem Einkauf hier Vorort ist nicht nur Ihre Versorgung mit Lebensmitteln gesichert, Sie sichern dadurch auch die zukünftige Existenz der Mörlheimer Ladengeschäfte. Die Corona-Krise trifft uns alle hart, gibt uns aber die Möglichkeit besser zusammen zu halten.

In eigener Sache:

Beim Erstellen der Mörlheimer Homepage haben wir, die Ersteller der Hompage, uns darauf geeinigt keine Werbung für Gewerbe oder Parteien zu machen. Wenn man sich den Artikel oben durchliest, kann man diesen schon als Werbung für die Ladengeschäfte betrachten. Wir haben uns jedoch dazu entschlossen in diesen Zeiten diese Doktrin etwas zu lockern. Ich hoffe Sie sehen uns das nach.

R. Poh